top of page

Natur am Kaiserstuhl

Die Frage von Nordlichtern, wo ich lebe, beantworte ich gerne mit:

„Auf der Wetterkarte im Fernsehen ganz unten links, da wo es immer am wärmsten ist.“


Mit der wärmsten Gegend in Deutschland ist natürlich die Region Kaiserstuhl westlich von Freiburg gemeint. Bis zu mir sind es dann noch ca. 80 km in Richtung Basel.

Vom Kaiserstuhl aus hat es die einst nur dort beheimatete Gottesanbeterin mittlerweile bis ins Dreiländereck D-CH-F geschafft. Klimawandel!

Der Kaiserstuhl, vulkanischen Ursprungs und mit einer dicken Lössschicht bedeckt, ist geprägt durch die Terrassierung, einer Flurbereinigungsmaßnahme, die in den 50er Jahren startete.


Die Exkursion unserer birdLife-Gruppe führte uns am Samstag u.a. auch an den Vogelbeobachtungspunkt Schlichten bei Ihringen. Hier nisten die bunten, exotisch anmutenden Bienenfresser in Höhlen in den steilen Lösswänden und Smaragdeidechsen genießen ihr Sonnenbad.

Im Mai sind die Hänge zwischen den Rebflächen übersät mit rot leuchtendem Mohn und den schwarzen Samenständen des Färberwaid, überragt von mannshohen Eselsdisteln.


Der Kaiserstuhl im Oberrheingraben zwischen Schwarzwald und Vogesen – ein lohnendes Reiseziel für Naturliebhaber, Weintrinker, Wanderer und Biker. Für symbadische Menschen eben!


Weiterführende Informationen



13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hallo!

Comments


bottom of page